"Ich glaube, dass wenn der Tod unsere Augen schließt, wir in einem Lichte stehen,
von welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist."

Arthur Schopenhauer

Lebens- und Trauerbegleitung

Im Laufe unseres Lebens erfahren wir viele unterschiedliche Verluste. Nicht nur der Tod eines geliebten Menschen, auch der Verlust von Gesundheit oder Beruf, das Ende einer Partnerschaft, Umzug, Freundschaften die vergehen oder Kinder die Erwachsen werden und das Haus verlassen. Ganz besonders die Trauer über nicht gelebtes Leben holt uns häufig ein.

Wir fühlen uns oft hilflos und alleine mit unserer Trauer. Wir neigen dazu, die Gefühle die in uns aufbrechen, zu unterdrücken. Der Schmerz ist meist so groß, dass wir glauben, diesen nicht aushalten zu können. Damit kommt es auch zur Verdrängung unserer Emotionen.  Es kann zu Symptomen wie Appetitlosigkeit, Erschöpfung, Nervosität, Schlafstörungen aber auch Wut, Hoffnungs- und Sinnlosigkeit, Ohnmacht oder Angst kommen.
Und obwohl Trauer in erster Linie keine Krankheit ist, so führt sie doch immer häufiger zu verschiedenen Krankheitsbildern- besonders der Depression.

Wenn wir uns also zunächst gelähmt fühlen und glauben, es aus diesem Strudel nicht mehr hinauszuschaffen, ist es besonders wichtig sich Unterstützung zu holen- trotz der Schwere und dem Gefühl, nicht aktiv werden zu können. 

Haben Sie den Mut, diesen ersten Schritt zu wagen. Ich reiche Ihnen gerne meine Hand und zeige Ihnen Wege auf, die Sie wieder in Ihre Ganzheit und Ihr Gleichgewicht bringen. Freude, Leichtigkeit und innerer Frieden können damit wieder einkehren.

Denn so wie es einst Carl Gustav Jung schon sagte: „ Ich bin nicht das, was mir passiert ist, ich bin, was ich beschließe zu werden.“

 

Trauer um einen verstorbenen Menschen

In der Natur können wir wunderbar das Werden und Vergehen beobachten. Wir selbst tun uns mit unserer Sterblichkeit und somit mit der Endlichkeit unseres Lebens oft sehr schwer.
In der Trauerbegleitung möchte ich Ihnen Wege aufzeigen, die es ermöglichen, aus der Trauer und des Abschiednehmens wieder neue Kraft zu schöpfen. Mit dem Ziel, ganz in Ihrer Zeit zurück in die Lebendigkeit zu gelangen. Dazu dient ein geschützter Raum, in dem all Ihre Gefühle Platz haben, Sie sich erinnern dürfen und schließlich in Liebe und Dankbarkeit auf die gemeinsame Zeit zurückblicken können. Denn wenn alles Vergängliche geht, ist es die Liebe, die bleibt.